Kampf den Kilos

Kennt ihr das Problem? Kaum hat der Winter seine letzten Zuckungen getan, schon stellt man mit Erstaunen morgens beim Anziehen fest, dass der Bund seiner Lieblingshose erschreckend eng sitzt. Zumindest im weniger schlimmen Fall! Das Extrem ist, dass der Knopf der Lieblingshose gar nicht mehr ins Knopfloch rutschen will…

Nun, letzteres ist bei mir zum Glück noch nicht der Fall, aber trotzdem, meine Jeans spannt und ich sollte und werde dagegen etwas unternehmen! Und „unternehmen“ heisst in diesem Fall: Ernährung umstellen und körperliche Betätigung in Form von Sport.

Den ersten Schritt habe ich bereits vollzogen, seit Beginn dieser Woche zwinge ich mich dazu, vor dem Verlassen des Hauses ein Frühstück zu mir zu nehmen. Heute beispielsweise (jaaaa, ich weiss, das Zeugs ist NICHT wirklich als gesunde Ernährung aufzufassen!) ein paar Cerealien in Form von Nougat Bits. In der Mittagspause werde ich mir eine Gurke und eine Scheibe Vollkornbrot gönnen. Und dann werde ich, so mein Körper will, heute Abend keinerlei Hungergefühle verspüren… 😉

Schritt zwei lasse ich dann auch noch folgen: körperliche Betätigung. Diese wird bei mir so aussehen, dass ich mir wieder mindestens 5x die Woche meine Inliner unter die Füße schnallen werde und meine 5-Kilometer-Runde absolvieren werde. Je nach Tagesform und Arbeitszeit dann wieder so 1-2 Runden pro Tag. Das ganze dann unterstützt durch mindestens 1x Schwimmen pro Woche, dann müsste das doch klappen, die Anzeige meiner Digitalwaage davon zu überzeugen, sich langsam aber sicher in Richtung meines Wunschgewichtes zu bewegen… 😉

Habt ihr noch ein paar Tipps für mich?

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie mich bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste (Windows)bzw.Ctrl + Eingabetaste (Mac)